Ange­bot

Ihr Baby & die neue Familienstruktur

Seit neun Mona­ten sehn­süch­tig erwar­tet, ist das klei­ne Men­schen­kind nun gebo­ren. Und alles ist so unge­wohnt ! Trotz unzäh­li­ger Eltern­rat­ge­ber und vie­len Tips von Ver­wand­ten und Freun­den, die es natür­lich gut mei­nen - weiß man doch nicht genau, was das Baby, oder auch das Klein­kind, gera­de braucht, oder was es stört.

Auch die Paar­be­zie­hung erfährt mit der Eltern­schaft eine neue Dimen­si­on und muss häu­fig neu defi­niert werden.

Schlaf­man­gel, Baby­blues, die eige­ne Unsi­cher­heit und even­tu­el­le Unei­nig­keit über den Umgang mit dem Kind, und über­haupt die noch sehr unge­wohn­te Lebens­si­tua­ti­on lässt man­che Ange­le­gen­heit eska­lie­ren, die Sie frü­her pro­blem­los bewäl­tigt hätten.

Bereits in den ers­ten Lebens­wo­chen wer­den wich­ti­ge Gehirn­struk­tu­ren Ihres Babys ange­legt. Ihr Baby bekommt also alles mit - jedes lau­te Wort, jeder Streit hin­ter­lässt Spu­ren, die sich tief eingraben.

Die Bin­dungs­mus­ter von Babys und Kin­dern gegen­über ihren Eltern (oder ande­ren nahen Bezugs­per­so­nen) sind beson­ders wich­tig für die kind­li­che Ent­wick­lung. Die Qua­li­tät die­ser Bin­dung ist ein wesent­li­cher Fak­tor für die zukünf­ti­ge psy­cho­so­zia­le Ent­wick­lung Ihres Kindes.

Ins­be­son­de­re die emo­tio­na­le Fein­füh­lig­keit der Eltern  spielt eine bedeut­sa­me Rol­le bei der Ent­wick­lung der Bin­dungs­re­prä­sen­ta­ti­on. Sie umfasst Empa­thie und Inter­ak­ti­ons­kom­pe­tenz und zeigt sich durch promp­te und ange­mes­se­ne Reak­ti­on auf die kind­li­chen Bedürfnisse.

Elter­li­che Fein­füh­lig­keit ist abhän­gig von der eige­nen psy­chi­schen Gesund­heit, dem Blick auf das Kind, der eige­nen Bin­dungs­er­fah­run­gen und den Lebens­be­din­gun­gen. Wei­te­re Aus­füh­run­gen zu Bin­dungs­ver­hal­ten und Bin­dungs­stö­rung fin­den Sie im Glossar.

Schwerpunkte:

  • Geschwis­ter­an­pas­sung und Eifersucht

  • Eltern-Kind-Bin­dung

  • Ver­än­de­run­gen in der Familienstruktur

  • Emo­tio­na­le Gesund­heit der Eltern

Andrea Salzmann mit einem patienten

Jetzt Kontakt aufnehmen

Was ergibt 6+4?